Was muss ich bezüglich der Rechnung, Zahlungserinnerung und Mahnung beachten?

Jeder Prämienbestellung liegt ein Prämien-Lieferschein / Rechnung bei. Dieser Lieferschein dient gleichzeitig auch als Rechnung und als Beleg für Ihre Gewährleistungsansprüche. Außerdem ist das Dokument auch als Beleg gültig für Ihre Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller und wird dort als Nachweis akzeptiert.

Mit der Auslieferung der Prämie ist Ihre Bestellung vorerst beglichen.

Es kann jedoch aus den folgenden Gründen vorkommen, dass Sie eine Zahlungserinnerung oder Mahnung erhalten:

• fehlerhafte, ungültige Kreditkarten-Daten

• abgelaufene Gültigkeit Ihrer Kreditkarte


Sollten Sie eine Zahlungserinnerung oder Mahnung erhalten haben, beachten Sie bitte die Hinweise zur Zahlung auf den Ihnen zugesendeten Dokumenten. Dort finden Sie die Info, welcher Betrag von Ihnen noch an die angegebene Bankverbindung bezahlt werden muss. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Rücklastgebühren an Sie weiterbelastet werden müssen. Außerdem fallen mit der Mahnung Mahngebühren an, welche Sie durch den vorangegangenen Zahlungsverzug zu begleichen haben.

Haben Sie versehentlich an eine falsche Bankverbindung überwiesen, wenden Sie sich bitte an Ihre Bank. In diesen Fällen empfehlen wir Ihnen, sofort die Bezahlung an unsere Bankverbindung zu veranlassen, damit Ihnen keine weiteren Kosten z. B. durch Inkassoverfahren entstehen.

Sollten Sie weiterhin Fragen zu Ihrer Zahlungserinnerung oder Mahnung haben, wenden Sie sich gerne auch an unseren Kundenservice unter PAYBACK.at/kontakt. Bitte halten Sie dafür PAYBACK Kundennummer und Auftrags-/Bestellnummer Ihrer Prämienbestellung bereit.

Weitere Kategorien

PAYBACK Programm
PAYBACK APP
Datenschutz und Sicherheit